Loulous Bienen- oder Wespenstich (wir wissen es nicht so genau), 27.06.2012

Am 27.06.2012 macht Loulou erstmals schmerzhafte Bekanntschaft mit schwarz-gelb-gestreiften Insekten. Ich habe nicht genau gesehen, was es war... Jedenfalls hat Loulou wie immer Jagd gemacht auf alles, was sich bewegt und auch diesmal beherzt zugepackt als sich eine Biene oder Wespe auf meinem Pfirsichbäumchen niederließ - und genauso schnell wieder losgelassen.

Im ersten Moment muss es wohl recht schmerzhaft gewesen sein, denn Loulou schleckt heftig an ihrer rechten Vorderpfote. Minuten später flitzt sie aber schon wieder rum, als wäre nichts gewesen. An der Pfote ist momentan nichts zu sehen (kein Stachel oder so), aber kühlen lassen will sie sich die Pfote auch nicht. Hart im Nehmen, die Kleine.

Innerhalb der nächsten Stunde schwillt die Pfote ganz schön an, aber Loulou scheint keine Schmerzen zu haben und macht bereits schon wieder Jagd auf Fliegen und Hummeln! Ok, genug gejagt für heute, jetzt geht's erst mal nach drinnen, die Pfote weiter beobachten.

Am nächsten Tag gibt's Entwarnung, die Pfote hat Gott sei Dank wieder normale Größe. Loulou scheint keine bleibenden Schäden davongetragen zu haben, aber gelernt hat sie offensichtlich auch nichts: Sie jagt schon wieder schwarz-gelb-gestreifte Insekten. Wir werden künftig gut aufpassen müssen, damit sie beim nächsten Mal nicht womöglich in den Mund gestochen wird!

Die rechte Vorderpfote ist ganz schön dick geworden!
Sieht schlimmer aus als es ist