Fellini und Hase Moppel

Besonders gespannt waren wir, wie sich Fellini mit unserem 7jährigen Zwergwidderkaninchen Moppel vertragen wird. Naja, "Zwerg"kaninchen kann man nicht direkt sagen: er wiegt immerhin 2,5 kg! Moppel kannte aber die Nachbarskatzen von unserer früheren Wohnung und so dürfte das zumindest aus Hasensicht kein Problem werden.

Fellinis Gesichtsausdruck beim ersten Anblick des Hasen lässt sich wohl am ehesten so beschreiben: "Hmmm, was bist Du denn??? Für eine Katze zu lange Ohren und zu kurzer Schwanz, für eine Maus zu groß. Und riechen tust Du auch irgendwie seltsam..."

Nach kurzem Beschnuppern hält Fellini zwar einen Sicherheitsabstand ein (mindestens Pfotenreichweite), findet den Hasen aber recht faszinierend. Moppel nimmt's vollkommen gelassen und zeigt keinerlei Berührungsängste.

Auf dem Bild sitzt Fellini ausnahmsweise im Hasenkäfig. Seitdem ist der Käfig aber katzenfreie Zone. Moppel soll seinen eigenen Rückzugsbereich haben.

Loulou und Hase Moppel

Loulou leistet Moppel Gesellschaft

Loulou und Moppel haben sich angefreundet. Er hat ihr Asyl in seinem Häuschen gewährt, als sie nach der Öffnet internen Link im aktuellen FensterKastration einen Verband tragen musste und deswegen ständig von Fellini geärgert wurde.

Dafür kümmert sich Loulou um Moppel, nachdem er einen Zahnarzttermin hatte (alle 3 Monate) und von der Beruhigungsspritze noch ganz duselig ist. Sie schleckt ihm dann Ohren und Augen.

Die beiden vertragen sich richtig gut und Loulou leistet ihm manchmal Gesellschaft im Käfig.